Exkursion zum Weingut Müller

Österreichs next Top-Jungsommeliers waren unterwegs

Am Mittwoch, den 22.11.17 besuchte meine Klasse, die 3HLC, gemeinsam mit Herrn Grasmuk im Rahmen des Jungsommelier-Unterrichts das Weingut Müller in Grinzing. Herr Müller erzählte uns zu Beginn kurz etwas über seinen Betrieb, den er vor 5 Jahren von seinen Eltern übernommen hat und seitdem mit seiner Frau führt. Er machte seine Leidenschaft zum Beruf und führt nun in 3. Generation das Weingut sowie den Heurigen. 

Danach besichtigten wir einen Weinberg: Die Größe der bewirtschafteten Fläche des Weinguts beträgt in etwa 6 Hektar, die in erster Linie händisch, mit Sorgfalt und Leidenschaft bearbeitet werden. Im Jahr produziert Herr Müller rund 15.000 Liter Wein, davon vorwiegend Weißwein. Rebsorten wie z.B. Grüner Veltliner, Chardonnay und Weißburgunder sind die Sorten, die vorwiegend angebaut werden. Zu einer Spezialität zählt allerdings der gemischte Satz. Herr Müller hielt einen kleinen Vortrag über die Arbeit im Weingarten und mit welchen Einflüssen aus der Natur man klar kommen muss. Frost und Hagel, aber auch die enorme Hitze sind die Wegbegleiter, mit denen man sich übers Jahr als Winzer arrangieren muss.

Anschließend gingen wir zurück zum Heurigen, wo wir noch den Weinkeller besichtigen durften. Aufgrund der baulichen Einschränkungen, die in Wien leider gegeben sind, fällt dieser (der Größe des Weinguts entsprechend) relativ klein aus. Beeindruckend wie man auf kleinster Fläche qualitativ hochwertige Weine produzieren kann! 

Zum Schluss durften wir noch einen kleinen Auszug aus dem Sortiment von Herrn Müller verkosten. Dabei bekamen wir einen kleinen Überblick über die Unterschiede, wie sich Weine in der Jugend und ein Jahr danach präsentieren. Die jungen Weine präsentierten sich vorwiegend frisch-fruchtig mit Aromen nach Apfel und Birne. Die reiferen, holzfassausgebauten Weine gingen in Richtung Karamell, Zimt und Heidelbeer-Joghurt.

Es war ein sehr schöner und informativer Lehrausgang an einem sonnigen Tag im Spätherbst! 

Wichtige Informationen:

Ein Rebstock lebt ca. 80 Jahre.

Bei Frost hilft Räuchern im Weingarten.

Rosenstöcke zeigen Pilzkrankheiten wie falscher und echter Mehltau an.

Ein Rebstock besteht abwechselnd aus Blättern & Trauben.

Ein Trieb trägt, zur Ernte hin, meist nur noch 2 Trauben um die Qualität zu steigern. 

Caroline Krakora, 3HLC

Veranstaltungen

  • Donnerstag, 01.03. bis Sonntag, 04.03.2018, BeSt - Die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung @ Wiener Stadthalle
  • Freitag, 23.03.2018, Schulball "Zwischen zwei Welten" @ Palais Ferstel

Termine

Die nächsten Schulführungen: 

  • Mittwoch, 10. Jänner 2018
  • Folgetermine in Kürze online

Treffpunkt jeweils um 14:30 Uhr in der Aula beim Haupteingang in der Peter-Jordan-Straße 78.

Bei den Schulführungen erhalten Sie Informationen über die angebotenen Ausbildungsprogramme und über das Aufnahmeverfahren. Selbstverständlich zeigen wir Ihnen auch die Unterrichtsräume für Theorie und Praxis.