Quo vadis Eventmanagement?

Vortrag von MODUL-Absolvent Clemens Fischl

Vor der Pandemie war es möglich, im Unterricht Lehrausgänge und Exkursionen zu unternehmen. Gerade im Fach Eventmanagement fehlt das sehr und es ist überhaupt schwierig, derzeit auch Einblicke in die Branche zu bekommen. Wie gut, dass es Clemens Fischl gibt, der vor 2 Jahren am MODUL maturiert hat und mittlerweile selbstständig mit seiner Firma crf events in der Eventtechnik tätig ist – und den Bachelor-Studiengang Event Engineering an der New Design University in St. Pölten absolviert. 

Wir durften ihn virtuell im Unterricht begrüßen und hörten viel Spannendes über seine Arbeit. Clemens ist ein Jungunternehmer, der den Kopf nicht in den Sand steckt und wartet, dass die Zeiten wieder besser werden. Er hat uns gezeigt, dass man neue Wege suchen muss und diese auch finden kann. 

Dieser Unternehmergeist hat die Schülerinnen und Schüler sehr beeindruckt. Klara aus dem 5. Jahrgang reflektiert: „Der Vortrag hat mir gezeigt, dass wir irgendwann wieder zu einem Eventalltag zurückkehren können, wenn es solche Menschen wie Clemens gibt, die dafür brennen und eine Leidenschaft für ihren Beruf entwickeln. Mit den richtigen Konzepten wird es sicher wieder möglich sein, Events zu veranstalten.“

Ein ausführliches Interview mit dem Jungunternehmer Clemens Fischl finden Sie hier.

Herzlichen Dank an Clemens für die Einblicke in die Branche!