Humanitärer Einsatz trotz Lockdown

Starke Aktion von MODUL-Absolvent und Resselpark-Wirt Daniel Trattner

Obwohl die Gastronomie zu den am härtesten von der Pandemie betroffenen Branchen zählt, macht z. B. MODUL-Absolvent und Resselpark-Wirt Daniel Trattner mit einer humanitären Aktion auf sich aufmerksam.

Er hilft Bedürftigen, die es aufgrund der Krise und der kälter werdenden Tage und Nächte gerade schwer haben. Im Café-Restaurant Resselpark wird seit November Essen für Caritas und Bedürftige gekocht.

 „Meinem Team und mir ist es wichtig im zweiten Lockdown nicht tatenlos zuhause zu sitzen. Die Idee die Caritas zu unterstützen ist im Kollektiv schnell geboren worden. Denn in Zeiten wie diesen geht es vielen noch schlechter als uns. Wir kochen gut, so ist das eine zum anderen gekommen. Ab Dezember bis Ende Februar liefern wir täglich unser Essen an das Tageszentrum der Caritas am Hauptbahnhof. Und weil die Aktion so gut angenommen wird, haben wir uns dafür entschieden bis Februar 2021 weiterzumachen“, führt Wirt Daniel Trattner aus.

Neben dem Take away für z. B. Stammgäste gibt es aber auch Essen gratis zum Mitnehmen: Im Café-Restaurant Resselpark können sich alle Obdachlosen und Bedürftigen ihre Speisen vor Ort abholen. 

Vor so viel sozialem Engagement in diesen Zeiten können wir nur den Hut ziehen – und Daniel Trattner und seinem Team von Herzen wünschen, dass sie das Lokal gut durch die Krise bringen!


© Fotos: 1) Kurier, 2) rolling pin
© Text (in Auszügen): gastronews