Forschung, Data Analytics und NETA

Vorträge der Österreich Werbung fürs MODUL

„Corona wird ein Transformationsbeschleuniger für den Tourismus sein“, so leitete Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, letzte Woche die virtuellen Vorträge für Lehrkräfte und SchülerInnen der Tourismusschulen MODUL ein.  

Im ersten Vortrag erläuterte Holger Sicking (Leiter der Tourismusforschung), wie Forschung und Data Analytics in Zeiten von Corona funktioniert und welche Tools dafür geeignet sind. Mit Hilfe der methodischen Bandbreite (morphologische Forschung, Umfragen, Data Analytics und Machine Learning) können z. B. Buchungsverhalten und Sicherheitsbedürfnis genauer untersucht werden.

Der zweite Vortrag von Reinhard Lanner (Chief Digital Officer und NETA-Spezialist) drehte sich um Next Level Tourism Austria NETA. NETA ist eine Netzwerkinitiative an der Schnittstelle zwischen Österreichs traditionellen Tourismusstrukturen und der globalen Travel & Communication Tech Szene. Im Zentrum der Aktivitäten steht der Gast und das Reisen von morgen. NETA bearbeitet derzeit 3 Schwerpunktfelder, die durch die Digitalisierung stark beeinflusst werden: „Experience Design“, „Kommunikation“ und der „NETA Campus“ – ein Branchenhub für anwenderorientiertes Lernen und das Testen neuer Businessmodelle. 

Zwei spannende Themen mit viel input für den modernen Unterricht, so das einhellige Resümée der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Petra Stolba, Holger Sicking und Reinhard Lanner von der Österreich Werbung und freuen uns auf weitere Kooperationen und gemeinsame Veranstaltungen!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Alexandra Hackl, Leiterin der Wirtschaftlichen Bildung am MODUL, für die Organisation auf Seiten der Schule.