Wir bieten mehr als nur Schule

Lernen mit Freude und mit System

Das MODUL steht für praxisnahe Ausbildung in familiärer Atmosphäre. Jede Schülerin und jeder Schüler ist vom ersten Tag an Mitglied der „MODUL–Familie“. Hands-on-Mentalität und unternehmerisches Denken werden von Anfang an gefordert und gefördert. Und wohl fühlen sollte man sich auch.

Die Aufgaben der Bildungsberatung

Ich informiere bzw. unterstütze dich/Sie gerne: 

  • bei Lernschwierigkeiten
  • bei allen schulischen oder persönlichen Problemen
  • (selbstverständlich werden alle Gespräche vertraulich behandelt)
  • bei Bildungslaufbahnfragen wie z.B. Schulwechsel
  • beim Finden der passenden zukünftigen Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Gerne kann ich den Kontakt zu weiteren Beratungsstellen wie z.B. der schulpsychologischen Beratungsstelle des Stadtschulrats für Wien, aber auch anderen Beratungsstellen herstellen. Kontaktaufnahme ist in meiner Sprechstunde am Donnerstag von 11.00 – 11.50 Uhr, aber auch jederzeit in Pausen bzw. per Mail an margrit.wiens@modul.at möglich.

Mag. Margrit Wiens-Reisinger

stv. Schulleiterin, Bilungsberaterin

E: margrit.wiens@modul.at

T: +43 1 476 70-232 

Ein Buddy ist eine ältere Schülerin oder ein älterer Schüler, die/der den „Neueinsteigern“ den Beginn im Haus erleichtern und bei kleinen Problemen und Sorgen helfen soll. Wir haben dieses Angebot seit dem Schuljahr 2013/14. Derzeit arbeiten wir mit einem Team bestehend aus 20 Buddies der zweiten bis fünften Jahrgänge. Die 14 jungen Damen und 6 jungen Herren werden durch Seminare auch selbst geschult. Ein Buddy muss durch besondere Sozialkompetenz auffallen, vor Gruppen entspannt auftreten können, empathisch und belastbar sein. Es sind wichtige Bezugspersonen, sie haben Vorbildfunktion und sollen auch den zusätzliche Zeitaufwand, der durch die Tätigkeit entsteht verkraften.

Der erste Kontakt zwischen Buddies und Schulanfängern ist zumeist ein erstes gemeinsames Mittagessen. Danach leiten die Buddies eine Schulführung und vermitteln dabei auch Insiderwissen von Schüler/in zu Schüler/in, sei es über Abläufe an der Schule oder das anfangs komplex wirkende Praxissystem. Während des Schuljahres stehen sie regelmäßig als Ansprechpartner/in zur Verfügung. Ein Buddy-Briefkasten sorgt dafür, dass man seine Anliegen jederzeit - anonym oder unterschrieben- einwerfen kann. 

Oft ist die Hilfestellung nur am Anfang nötig, doch manchmal gibt es auch in der späteren Schullaufbahn Unsicherheiten oder Konflikte, bei denen die Buddies um Rat gefragt werden. Wenn man den Großteil des Tages außer Haus in einer neuen Umgebung verbringt, ist es gut zu wissen, dass man mit dem Buddy eine erfahrenere, aber nicht erwachsene und beurteilende Bezugsperson zur Seite hat. 

Die Buddies stehen in engem Kontakt mit dem Buddylehrerteam rund um Mag. Neubauer und Mag. Wiens-Reisinger. Wir sprechen uns ab und reflektieren gemeinsam unsere Erfahrungen. Wenn ein Problem zu komplex wird, übernehmen die Erwachsenen. Wir arbeiten stetig an der Optimierung unseres Konzepts und sind überzeugt, dass wir mit unserem Einsatz dazu beitragen, dass sich die Schülerinnen und Schüler wohl fühlen.

Wir gestalten mit Ihnen diesen Weg, sodass Sie Ihre Ziele auch erreichen können. Damit Sie in der Zukunft gerne an die schulische Vergangenheit denken. Wir bemühen uns um jede Schülerin und um jeden Schüler. Uns ist bewusst, dass es unterschiedliche Talente gibt. Für uns stehen das „Wir-Gefühl“, ein wertschätzendes Miteinander, aber auch Leistungsbereitschaft an vorderster Stelle.

  • Für das Selbststudium stehen Computerinseln und Lernzonen zur Verfügung, die einen Netzwerk- und Internetzugang für alle Schülerinnen und Schüler ermöglichen.
  • Alle Unterrichtsräume und Pausenbereiche sind mit W-LAN ausgestattet, das für alle Benutzerinnen und Benutzer kostenfrei verfügbar ist.
  • Die fachpraktische Ausbildung findet in eigenen Lehrküchen, in der Betriebsküche und in speziell ausgestatteten Bar- und Serviceräumen statt.
  • Der Modul-Treff bietet kleine kalte und warme Speisen sowie eine große Auswahl an Getränken für die Schülerinnen und Schüler. In der großen Pause gibt es täglich wechselnde Snackspezialitäten.
  • Unser Self-Service-Restaurant, die „Cafeteria“, bietet zwischen 11:00 und 13:30 Uhr mehrere Menüs, die unterschiedlich kombinierbar sind, an – alle Speisen sind selbstverständlich frisch im Haus zubereitet.

Klein aber fein. Die Bibliothek der Tourismusschulen MODUL bietet den Studierenden und Lehrenden alle aktuellen Standardwerke der Tourismusbranche zum Ausborgen oder zum Schmökern in einem gemütlichen Ambiente.

Öffnungszeiten

ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
08:00-08:50offenoffen
08:55-09:45offenoffen
09:50-10:40offen
11:00-11:50offenoffenoffen
11:55-12:45
12:50-13:40offenoffen
13:45-14:35
14:40-15:30offen
15:40-16:30offen

Gültig ab 12. Februar 2017

Mag. Thomas Mick

Leitung Bibliothek

E: thomas.mick@modul.at 

T: +43 1 476 70-6194