Im Kolleg ist Effizienz gefragt. Das Kolleg für Tourismus ist eine Ausbildungsform, um die uns viele andere Bildungsanbieter beneiden. Denn unsere Studentinnen und Studenten erhalten eine fundierte branchenspezifische Ausbildung, die es ihnen - in vier Semestern ohne Studium – jederzeit ermöglicht, eine Top – Karriere in der Hotellerie oder der Tourismuswirtschaft zu starten.

Das nahe Verhältnis zur Hotellerie und zur Tourismus- und Freizeitwirtschaft garantiert den Studierenden den Erwerb von aktuellem, praxisnahem Wissen und von Fertigkeiten, die ihnen Positionen im Management eines Betriebs eröffnen. Ein Team von erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern, Vortragenden sowie Expertinnen und Experten der Wirtschaft sichert eine intensive und fundierte Ausbildung. Jede Klasse hat ein Partnerhotel. Dies vertieft die wirtschaftsbezogene Ausbildung. Der Schwerpunkt des Kollegs liegt im Bereich Hotelmanagement. 

Zwei Fremdsprachen, umfassende kaufmännische Kenntnisse und eine intensive fachpraktische Ausbildung schaffen die erforderlichen Voraussetzungen dafür. Die Absolventinnen und Absolventen unseres Kollegs sind heute weltweit in allen (Hotel-)Managementbereichen erfolgreich tätig und gestalten somit die Entwicklung der Branche maßgeblich mit. Nicht zuletzt dank ihrer Ausbildung am MODUL.

Das Kolleg auf einen Blick

  • Zweijährige Ausbildung in Ganztagsform, wobei ein Jahr zwei Semester umfasst
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Zugangsvoraussetzungen: Reifeprüfung oder ein internationales Äquivalent
  • Anzahl der jährlich aufgenommenen Studierenden: 36. Dies garantiert eine familiäre Atmosphäre und persönliche Betreuung jedes Studierenden
  • Unterrichtssprache: Deutsch 
  • Vielfalt an Unterrichtsmethoden: Vorträge, Gruppen- und Partnerarbeit, Projekte, Rollenspiele und Fallstudien
  • Nach erfolgreicher Ablegung der Diplomprüfung erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein Diplom, das alle wichtigen Berufsbefähigungen einschließt
  • Praxiseinsätze 

Unser Ausbildungspaket

Die 3 Schwerpunkte des Programms

Sprachen

  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Freifächer möglich

Tourismus & Wirtschaft

  • Social Skills fürs Berufsleben
  • Hotel- und Gastronomiemanagement
  • Marketing & Kundenmanagement
  • Tourismusgeografie & Reisebüro
  • Informationsmanagement
  • Rechnungswesen & Controlling
  • Kunst & Kultur

Praxis

  • Küche & Restaurant
  • Ernährung & Lebensmitteltechnologie
  • Seminare
  • Dreimonatiges Pflichtpraktikum national oder international

Hands-on Training - was bedeutet das?

Alle Studierenden des Kollegs absolvieren mehrere Betriebspraktika in den Abteilungen der Tourismusschulen MODUL, in einem unserer Patenhotels oder in einem anderen Tourismusbetrieb. Zusätzlich müssen Studentinnen und Studenten zwischen dem 2. und 3. Semester ein Ferialpraktikum von 12 Wochen in einem Betrieb der Freizeitwirtschaft im In- oder Ausland absolvieren. Selbstverständlich kann das gewünschte Unternehmen selbst ausgewählt werden. Bei Bedarf schlagen wir einen geeigneten Betrieb für die Praxis vor. Durch die engen Kontakte zur Tourismuswirtschaft stehen zahlreiche Praxismöglichkeiten zur Verfügung. Wir halten auch während der Ferialpraktika Kontakt mit unseren Studierenden.

Arbeitseinsätze - Live dabei bei Veranstaltungen im In- und Ausland!

Die MODUL-Familie arbeitet zusammen und lernt mit- und voneinander. Egal ob bei Großveranstaltungen in Wien (Galanacht des Sports, Wiener Opernball, ...) oder im Ausland (Betreuung der Österreich-Häuser bei den paralympischen Spielen, Wien-Bälle und kulinarische Events, ...).

Weiterstudieren

Akkreditierungsübereinkommen mit Universitäten in Europa und Übersee ermöglichen es den Absolventinnen und Absolventen, in kurzer Zeit ein Bachelor-Studium abzuschließen!

Vertiefungsmodul

Hotelmanagement: Die tollsten Karrieren entwickeln sich in der österreichischen und internationalen Hotellerie.

Oder im eigenen Unternehmen. Ob nationale oder internationale Betriebe, Ketten- oder Familienhotels – wir vermitteln unseren Studierenden die grundlegenden Kompetenzen, Fertigkeiten und Fähigkeiten für ihre berufliche Zukunft. Die Tourismusschulen MODUL sind – als weltweit älteste noch bestehende Tourismusschule – ihrer Tradition und ihrem Ruf verpflichtet und sind deshalb zahlreiche Kooperationen mit Partnern aus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft eingegangen.

Anmeldung & Aufnahme

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch Ausfüllung des elektronischen Anmeldeformulars oder durch (postalische) Einreichung

  • des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldescheines,
  • des Reifeprüfungszeugnisses (für jene, die noch keine Reifeprüfung haben, Zeugnis der 7. Klasse AHS, Schulnachricht der 8. Klasse AHS oder entsprechende Zeugnisse der BHS),
  • des Lebenslaufes,
  • eines Passfotos

an die Leitung der Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien, 1190 Wien, Peter-Jordan-Straße 78. 

Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2017/2018 ist von 1. September 2016 bis 30. April 2017. In Ausnahmefällen sind auch spätere Aufnahmen möglich. Wir empfehlen auf Grund der hohen Anmeldezahlen eine möglichst frühzeitige Bewerbung.

Aufnahmebedingungen

  • Positive Reifeprüfung oder internationales Äquivalent.
  • Für individuelle Beratungen und Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Zu Studienbeginn im Herbst 2017 sind vorzulegen:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Maturazeugnis
  • eventuelle Praxiszeugnisse

Aufnahmeverfahren

Auf Grund der Bewerbung laden wir schriftlich zwischen Oktober 2016 und Mai 2017 zu einem Vorstellungsgespräch ein. Kandidatinnen und Kandidaten, die nach Vorlage des letzten Zeugnisses und des Vorstellungsgespräches entsprechen, erhalten eine vorläufige Zusage.

Für den administrativen Aufwand des Bewerbungsverfahrens wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 40 verrechnet. Den entsprechenden Erlagschein erhalten Sie im Zuge des Aufnahmeinterviews. Nähere Informationen über Schulbeginn, Berufs- und Schulkleidung usw. folgen zeitnah nach Buchung des Platzes. Zur endgültigen Aufnahme ist bis Ende Juni 2017 das Reifeprüfungszeugnis (oder das internationale Äquivalent) vorzulegen.

In Ausnahmefällen sind auch spätere Aufnahmen möglich.

 

Schulgeld & Kosten

Schulgeld pro Jahr€ 1.860,-
Bearbeitungsgebühr(Anmeldeverfahren, Interview, einmalig)€ 40,-
Mittagsmenü(3 gängiges Wahlmenü)€ 5,90,-/Tag
Erstausstattung-Starterpaket(Schul-und Berufskleidung, Messerset, ...)ab € 600,-